AG für Zellstoff und Papierfabrikation, Aschaffenburg

AG für Zellstoff und Papierfabrikation, Aschaffenburg
Bild vergrößern

15,00 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Tage

Art.Nr.: 396
AG für Zellstoff und Papierfabrikation, Aschaffenburg

Aktie 300 RM Aschaffenburg 17. Juni 1929

Herstellung von Kunstfaser-Zellstoff, Papier, Holzschliff, Sulfitspiritus, Ablauge-Produkten. Gegründet am 12.05.1872. Gründung unter der Firma Aktien-Gesellschaft für Maschinenpapier-Fabrikation; am 19.04.1917 Änderung der Firma in AG für Zellstoff- und Papierfabrikation, am 29.06.1936 in Aschaffenburger Zellstoffwerke AG. Tochtergesellschaften und Beteiligungen (1943): 1. Dürener Papierfabrik GmbH, Hoven bei Düren. 2. AG für Zellstoff- und Papierfabrikation, Memel. 3. Freiberger Papierfabrik zu Weißenborn, Weißenborn bei Freiberg (Sachs.). 4. Finnische Holzeinkaufs-Gesellschaft Paperipuu O. Y., Helsingfors (Finnland) u.v.a. 1970 verschmolzen mit der Zellstofffabrik Waldhof (Marke: ZEWA), Mannheim, zur PWA Papierwerke Waldhof-Aschaffenburg AG, München. 1995: Die schwedische Svenska Cellulosa Aktiebolaget (SCA) bildete mit der PWA AG einen neuen Konzernverbund. 1999: SCA Fine Papier und MoDo Paper fusionierten zu Modo Paper AB. Das Werk Aschaffenburg-Stockstadt firmierte danach unter Modo Paper GmbH. 2000: Übernahme des Modo-Konzerns durch die finnische Metsä-Serla. Es entstand die größte Feinpapiergruppe in Europa. 2001: Umfirmierung des Mutterkonzerns in M-real und des Werkes Aschaffenburg-Stockstadt in M-real GmbH.

Diesen Artikel haben wir am Freitag, 18. Oktober 2013 in unseren Katalog aufgenommen.

 
Sprachen

Deutsch English Französisch Spanisch

Zertifizierung

Zertifiziert durch MA-Shops

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Neue Artikel